Kräfte bündeln und Ideen koordinieren

STADTMANAGEMENT
MEHR ERFAHREN

INGOLSTADT

THEMENWERKSTATT STADTMANAGEMENT

AUSGANGSSITUATION
Bislang fehlte Ingolstadt ein zentrales City Management als städtische Kontaktstelle für Akteure der Innenstadt. Der Innenstadtverein IN-City e.V. bündelt und artikuliert Innenstadtanliegen und organisiert Veranstaltungen, kann aber als Interessensvertretung nur bedingt in die Stadtpolitik eingreifen, Ideen finanzieren oder ein professionelles Leerstandsmanagement ersetzen.

LÖSUNG
Für alle Beteiligten hatte es höchste Priorität drei Ansprechpartner/innen mit Fokus auf die Bedarfe der Innenstadt zu benennen. Die Aufgabenfelder sind jeweils: Stadtmarketing, Leerstandsmanagement und laufende Angelegenheiten.

Stadtmanagement

MASSNAHMEN

#1 Professionalisierung Standortmarketing

Wie sehen wir Ingolstadt? Wie werden wir gesehen?
Ein Marketingprofi der IFG wird zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern einen Leitbildprozess starten.

 > Zum Steckbrief

#2 Etablierung eines Leerstandsmanagements

Leerstände müssen professionell von einer Fachkraft vermarktet werden. Den Eigentümerstammtisch gibt es schon, das Kataster folgt.

> Zum Steckbrief

#3 Der Innenstadtkümmerer

Der Ansprechpartner für die Altstadt sorgt dafür, dass die Transformation weiter geht und alle Ideen im Blick bleiben.

> Zum Steckbrief

#10 Kunstkaufhaus

Neues Leben plus Förderung der Kultur:
Hier gibt es Produkte und Projekte.

> Zum Steckbrief

#11 Pop-Up-Kulinarik

Ungewöhnlicher Ort, Essen abseits des Gewohnten: Punktuell ist Großes möglich.

> Zum Steckbrief

AKTUELLES

STADTMANAGEMENT

Auftakt Schliffelkreis

Am 7.09.2021 von 17:00 bis 18:30 Uhr findet zum ersten Mal der regelmäßig stattfindende Schliffelkreis statt. Als eine Maßnahme aus dem Innenstadtprozess „START:ING“, lädt der Innenstadtkümmerer Valentin Herbold zu einer informellen öffentlichen Sprechstunde im Bereich des Schliffelmarktes* ein.

mehr lesen